Viele haben mich schon gefragt wie um HIMMELS WILLEN ich auf meinen Zuchtnamen gekommen bin.
Dann will ich an dieser Stelle einmal zu einer (mehr oder weniger) kurzen Erklärung schreiten.

 Als Hauptschuldige für diese Namensgebung ist eigentlich Diana Gabladon mit ihrer "Highland-Saga" zu nennen. Kurz bevor ich mich dazu entschloss Katzen zu züchten - und damit ein Zuchtname unumgänglich wurde - habe ich das erste Buch der Serie "Feuer und Stein" gelesen. Ich war (und bin) total fasziniert von diesen Geschichten und habe dadurch auch Schottland lieben gelernt (obwohl es mir bis heute noch nicht gelungen ist, dieses Land einmal zu besuchen - aber ich gebe die Hoffnung nicht auf). Diese fiktiven Erzählungen rund um James Fraser und seiner Frau Claire habe ich zum Anlass genommen, mich eingehender mit diesem Land, seiner Geschichte und seinen Bräuchen zu beschäftigen. Dies hat mich nur noch mehr gefesselt und mich dazu bewogen, meinen Zuchtnamen in diesem Bereich anzusiedeln.

Ich wollte einen Begriff wählen, der sowohl Schottland als auch die Bücher von Diana Gabaldon repräsentiert, und so kam mir irgendwann der Begriff "Beltane" unter die Augen . Diese keltische Bezeichnung des Maifeiertags (Nacht vom 30.04. auf den 01.05.) ist in den Büchern von zentraler Bedeutung, denn an diesem Tag des Jahres ist Claire zur Zeitreisenden geworden und landete im Jahr 1743. Das Feuerfest "Beltane" (dessen Schreibweisen durchaus differieren) ist also für die beteiligten Romanfiguren (und zwar für nahezu alle) von zentraler Bedeutung.

Für alle die es interessiert findet Ihr HIER kurze Inhaltsangaben der Bücher. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich beim Verlag Randomhouse dafür bedanken, dass ich die Inhaltsangaben der Bücher hier verwenden darf.

Als ich mich näher mit dem Begriff "Beltane" beschäftigte, fand ich heraus wie gut er eigentlich wirklich zu mir, und wie ich finde auch meiner zukünftigen Zucht passte. Im keltischen Jahreskreis zählt dieses Fest zu den Feuerfesten. Als Frühlings- und Fruchtbarkeitsfest steht es für das Neuerwachen der Natur nach dem Winter und für die Zunahme der Kraft von Feen und Elfen. Beltane ist ein Fest, das im Zeichen der Liebe, der Fruchtbarkeit und des Wachstums steht. Bei Wikipedia ist zu dem Begriff "Beltane" folgendes zu finden und ich finde man könnte es nicht besser ausdrücken. (...) Ethymologische Bedeutung: Beltane [Beltane], wie es eingedeutscht manchmal ausgesprochen wird, kommt vom englischen Wort Beltane [Beltein], das dem irisch-gälischen Wort Bealtaine ['b'yol-teinniuh] und dem schottisch-gälischen Bealtuinn ['b'yal ten] entspricht. Es gibt über zehn verschiedene Schreibweisen. Heute hat sich jene von Sir James Frazer (Anmerkung von mir: welch ein "Zufall" wenn man sich mal den Namen der männlichn Hauptperson in Diana Gabaldons Büchern anschaut ;-) ) benutzte durchgesetzt, obwohl die anderen auch noch sporadisch zu finden sind und natürlich nicht falsch sind. Die moderne Bedeutung ist schlichtweg „Mai Tag“.

Die ursprüngliche Bedeutung allerdings ist „Bel-Feuer“. Da Bel als der „Leuchtende“ oder „glückbringende“ übersetzt werden kann wird das Fest oft auch als „leuchtendes“ bzw. „glückbringendes Feuer“ übersetzt. Bel, ein keltischer Gott, der auch als Belenus bekannt ist wird ebenfalls mit dem Namen in Zusammenhang gebracht. Bel ist mit dem germanischen Baldur und dem orientalischen Baal in Zusammenhang gebracht worden. Cetsamhain zeigt als „Gegensamhain“ die Jahreszeitliche Achse der beiden Feste. Bedeutung des Festes aus keltischer Sicht: Beltane kennzeichnet in der keltischen Tradition den Beginn des Sommers. (Das keltische Jahr kennt zwei Jahreszeiten, Winter und Sommer). Mit Samhain als das Gegenstück und den Beginn des Winters. Der solare Aspekt ist somit stark vorhanden. Ebenso aber auch die Fruchtbarkeit und das Feuer. Beltane wird auch mit Neubeginn und Anfang in der Mythologie in Zusammenhang gebracht, aber auch mit Prüfungen bzw. „Schabernack“. Mehrere für die keltische Mythologie wichtige Begebenheiten fanden zu Beltane ihren Anfang (...)

Nach all meinen Recherchen und Überlegungen, empfand ich diesen Namen als perfekt und so entschloss ich mich dazu, dass er zukünftig dem Eigennamen unserer Katzenkinder voran gestellt werden sollte. Und für alle die sich jetzt noch fragen wie der Name korrekt ausgesprochen wird (ich habe auf Ausstellungen da schon die abenteuerlichsten Varianten erlebt ;-) ), versuche ich es mal so: [beltains].